Verjüngungs-Heilbehandlung

 

Vor langer Zeit habe ich in einem Roman eine Schilderung gelesen, wie ein außerirdischer Besucher unserer schönen Erde ganz entsetzt nach Hause berichtet, was er hier auf der Erde vorgefunden hat. Er schreibt sinngemäß:

"Es ist so schrecklich hier. Die Wesen hier auf dem Planeten Erde sind allesamt von einer furchtbaren Krankheit befallen. Im Laufe der Zeit vertrocknen und verschrumpeln die Körper. Und die Wesen hier halten das für normal!!"

 

Diese Schilderung hat mich damals sehr tief beeindruckt, hatte ich mir doch, wie wahrscheinlich die meisten Menschen, noch nie Gedanken darüber gemacht, dass der Alterungsprozess vielleicht keine unveränderbare Notwendigkeit sein müsste.

 

Diese Schilderung hat sich damals in mein Gedächtnis eingebrannt und kürzlich ist es mir wieder eingefallen. Denn nachdem mein eigener Körper im Laufe des letzten Jahrzehnts extrem gealtert ist, habe ich mir in den vergangenen Monaten verstärkt Gedanken um den Alterungsprozess im allgemeinen gemacht.

 

Das Alter, das Älterwerden ist eigentlich genauso als eine Krankheit anzusehen wie jede andere. Und ausnahnslos jeder von uns ist davon befallen.

Bestimmte Körperfunktionen sind in unserer Zeit schon in jungen Jahren extrem reduziert. Z.B. die Zirbeldrüse, die Thymusdrüse und ich auch die Milz hören im Laufe der ersten zwei Jahrzehnte unseres Lebens schon auf, optimal zu funktionieren. Warum ist das denn so??

 

Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass die Alterskrankheit wie alle anderen Krankheiten auch im Kopf ihren Ursprung hat, in unseren Gedanken - dass wir meinen, wir müssten altern, dass wir meinen, der Körper sei auf eine bestimmte Lebenszeit begrenzt, (genau wie wir uns auch in so vielen anderen Lebensbereichen begrenzen) dass wir meinen, wir müssten uns dem allgemeinen Alterungsprozess anpassen.

 

Diese Gedanken, lange genug gedacht, im Falle des Alters sind das ja einige Jahrzehnte, setzen sich mit der Zeit so fest, dass wir uns auch älter und älter fühlen  -  und der Körper macht, was er immer macht und wofür da ist:

 

 

Der Körper folgt unserem Bewusstsein.

 

Wenn wir uns also vom allgemeinen Kollektivbewusstsein abkoppeln, wenn wir stattdessen die Überzeugung in uns nähren, dass unser physischer Körper, wie es aus der geistigen Welt heißt, für 999 Jahre ausgelegt ist, (was soviel bedeutet wie, so lange wie wir wollen) dann wird unser Körper diesen neuen Gedanken ebenso folgen, wie er bisher den anderen gefolgt ist.

Und dann können wir ihn mit entsprechenden Energien wunderbar dabei unterstützen, sich wieder zu regenerieren.

 

Der Körper kann sich regenerieren und tut es auch liebend gerne, wenn wir es ihm erlauben, indem wir unsere Überzeugungen und Emotionen ändern.

 

Noch ist das ein Vorgang, der nicht von heute auf morgen zu schaffen ist. Die Materie, auch die unseres physischen Körpers, ist nun mal das Trägste, was es gibt (darum sind wir ja in die Materie gegangen, um Entwicklungsprozesse sozusagen in Zeitlupe erfahren zu können) - aber auch die Materie, unsere eigene physische Materie wird im Zuge des allgemeinen Veränderungsprozesses seit geraumer Zeit immer lichter und leichter. Der Regenerationsprozess geht von Tag zu Tag leichter und schneller.

 

Und so habe ich - am eigenen Körper -  einen Weg entwickelt, über

 

 

Auflösen von alten Gelübden,

Distanzierung vom Kollektivbewusstsein,

Transformation von mangelnder Liebe zu unserem Körper und uns selbst

 

 

und mit Hilfe vieler wunderbarer Geistwesen und Energien, dem Körper eine optimale Hilfestellung zu geben, den Alterungsprozess zu stoppen oder gar umzukehren.

 

Ich kann euch sagen, das fühlt sich richtig gut an!

 

 

Um einen ersten kraftvollen Veränderungsimpuls zu setzen, empfehle ich mit mindesten 3 Sitzungen in kurzen Zeitabständen zu beginnen.

Eure Lieblings-Körperpflegemittel könnt ihr mitbringen. Sie werden während der Behandlung  mit den verjüngenden Energien aufgeladen.

 

 

 

 

Bei keiner der angebotenen Behandlungen handelt es sich um Heilung im Sinne des Heilpraktikergesetzes.

Es werden keine Diagnosen gestellt.

Die Behandlungen ersetzen nicht die Therapie durch einen Arzt oder Heilpraktiker.