Der Lichtkörperprozess mit Jesus und Erzengel Michael

 

In den letzten Jahrzehnten hat sich die Energie auf der Erde so sehr verändert, dass es möglich geworden ist, unsere Seele vollständig im Körper zu manifestieren.

Die Energiefrequenz hat sich so erhöht, dass unter bestimmten Bedingungen die Energie aus dem Kosmos, das Licht unserer Seele, durch all unsere Zellen und durch unseren Körper in die Erde fließen kann. Und gleichzeitig kann die Energie der Erde durch unseren Körper nach oben in den Kosmos fließen.

In uns, in unserem Herzen können sich diese beiden Energieströme vereinen, wenn in uns die energetischen Voraussetzungen bestehen, und wenn wir es zulassen können.

So können wir jetzt zum göttlichen Menschen werden und unser volles Potential auf der Erde leben.

Der Lichtkörperprozess, wie er von Erzengel Michael durch meinen Lehrer Natara auf der Erde manifestiert wurde, ist ein Weg, die Vereinigung der seelischen Energie aus dem Kosmos mit der Erdenergie in uns zu beschleunigen. Es ist ein Geschenk der geistigen Welt an uns, und wir werden die ganze Zeit liebevoll von Erzengel Michael und anderen geistigen Wesenheiten begleitet und unterstützt.

Auch ohne diese Unterstützung läuft der Prozess in dieser wichtigen Zeit weltweit bei allen Menschen auf der Erde ab (einfach durch die Energieerhöhung auf der Erde), mal langsamer, mal schneller, ungeordnet und unter Umständen mit unliebsamen Begleiterscheinungen, weil wir nicht einordnen können, was geschieht und eventuell vieles abwehren, was an Veränderungen möglich und notwendig wäre.

Wer sich schneller entwickeln möchte und seine Schwingung gezielt erhöhen möchte, hat mit dem Lichtkörperprozess mit Erzengel Michael einen großen Beschleuniger dieser Entwicklung zur Verfügung, der es möglich macht, dass der Prozess liebevoll begleitet wird und optimal ablaufen kann, ohne dass wir vor den Veränderungen zurückschrecken müssen.

Der Lichtkörperprozess läuft so ab, dass über 1 Jahr in etwa monatlichen Abständen 12 Behandlungen stattfinden. Danach läuft der begonnene Prozess noch über etwa 1 ½ Jahre selbständig ohne weitere Behandlungen weiter, sodass er erst nach insgesamt 2 ½ Jahren wirklich abgeschlossen ist.
(Inzwischen ist es auch möglich, die 12 Behandlungen wesentlich schneller zu durchlaufen, etwa in einem halben Jahr oder noch schneller.)

In jeder dieser 12 Sitzungen wird der Reihe nach jeweils ein Chakra gereinigt und vertikalisiert, beginnend beim ersten bis hoch zum zwölften. Das sind die 7 körperlichen Chakren und die ersten 5 außerkörperlichen bis zum 12., unserem Höheren Selbst, unserem ICH BIN.

Die vertikalisierten Chakren kann man sich z.B. wie übereinandergestapelte Donuts vorstellen, wobei die Löcher in der Mitte eine Röhre bilden, durch die die Energie nach Abschluss des Lichtkörperprozesses in beide Richtungen frei fließen kann.

Wir alle kennen diesen Zustand, denn bei schwangeren Frauen werden sofort nach der Verschmelzung von Eizelle und Samen automatisch von der geistigen Welt die Chakren aufgerichtet (in dem Fall allerdings ohne vorherige Reinigung). Das geschieht zum Schutz des Kindes und damit die göttliche Energie frei fließen kann, die zur Entwicklung des Kindes notwendig ist. Das ist einer der Gründe, warum schwangere Frauen so "anders" sind. Allerdings kippen normalerweise die Chakren nach der Geburt auch sofort wieder, was auch ein Grund für die Wochenbettdepression sein kann.

Das ist ein Zeichen dafür, dass unser natürlicher Zustand der mit den aufgerichteten Chakren ist. Und auch kleine Kinder haben mehr oder weniger lange noch diese göttliche Anbindung, die durch die aufgerichteten Chakren gegeben ist.

So wie wir allerdings zur Zeit auf der Erde leben, kippen die Chakren nach und nach im Laufe der Kindheit, und zwar durch störende Energien, durch Schocks, falsche Ernährung, Verletzungen, Unfälle, durch Verbote, Glaubenssätze,
Unausgesprochenes in den Familien, ....

Während des Lichtkörperprozesses mit Erzengel Michael können bei der Arbeit an den einzelnen Chakren die im jeweiligen Chakra gespeicherten uns behindernden Themen, Verletzungen, Traumen usw. wieder ins Bewusstsein kommen und aufgelöst werden. Das ist der Prozess, den wir Reinigung nennen.  Gleichzeitig gibt es Energieübertragungen, die uns mehr und mehr in unsere Kraft führen. Außerdem kommen bei der Arbeit an den jeweiligen Chakren auch die eventuell fehlenden Seelenanteile zurück. 

Themen sind z.B.
im ersten Chakra alles, was mit der Geburt zusammenhängt und mit dem Ankommen auf der Erde.
Im zweiten Chakra geht es um die Frage 'Was mache ich jetzt mit meinem Leben, nachdem ich nun hier auf der Erde
angekommen bin?',  es geht um Vertrauen und
Lebensfreude und um Kreativität.
Im dritten Chakra geht es um unsere Lebenskraft und Lebensmacht und um unsere Gefühle,  
im vierten Chakra um unsere Empfänglichkeit, die bedingungslose Liebe und die Angst vor Verletzungen, es ist unsere Verbindung zur Seele und zum Kosmos, usw., usw.

Erst nach der Reinigung wird das jeweilige Chakra vertikalisiert und wird dann, wenn wir den Lichtkörperprozess bis zum Ende durchlaufen haben, auch nicht wieder kippen.

Der Lichtkörperprozess ist also ein sehr intensiver Reinigungsprozess auf allen Ebenen, der eine vollkommene energetische Neugeburt bewirkt. Auch energetische Bänder, die uns auf hinderliche Weise an andere Menschen binden, werden getrennt. Dadurch werden wir in die Lage versetzt, uns frei von Abhängigkeiten und in Liebe wieder neu zu begegnen.

Wir kommen immer mehr in unsere Kraft. Das Leben wird intensiver, auch die Gedankenkraft verstärkt sich. Gedanken- und Verhaltensmuster werden viel bewusster. Unser Bewusstsein über uns und unser Leben wird klarer, Zusammenhänge werden leichter gesehen. Wir übernehmen immer mehr Verantwortung für unser Leben, für unser Handeln, unsere Gedanken und Gefühle und auch für das, was scheinbar von Außen auf uns zu kommt.

Selbstverständlich sind damit nicht alle unsere Probleme auf immer beseitigt. Unsere Entwicklung geht ja immer weiter. Da gibt es kein Ende. Auch manche Themen aus dem Lichtkörperprozess mögen später noch einmal auftauchen. Aber es wird nie mehr genauso sein wie früher. Es wird uns nie mehr so überrollen. Denn wir haben uns grundlegend verändert. Wir sind in unserem Denken, Fühlen und Handeln mehr bei uns selbst angekommen, wir sind wahrhaftiger, authentischer geworden.

Und wir werden allein durch unsere Person, durch unsere Präsenz, auch unbewusst zum Transformator für unsere Mitmenschen, indem wir in bestimmten Situationen einfach anders reagieren und vor allem andere Energien ausstrahlen, womit die Menschen in unserem Umfeld automatisch in Kontakt kommen. Somit tragen wir durch unsere eigene Entwicklung auch zur allgemeinen Entwicklung bei.

Auch für Menschen, die schon in Heilberufen praktizieren und dort vielleicht an Grenzen stoßen oder auch nur einfach ihre eigene Entwicklung voranbringen möchten, ist dieser Lichtkörperprozess sehr zu empfehlen.

 

NEU:

Inzwischen hat Erzengel Michael mich auch in die Reinigung der nächsten 12 Chakren (das 13. bis 24. Chakra) eingeweiht, so dass der ganze Lichtkörperprozess jetzt - wenn dies gewünscht wird von den Teilnehmern - 24 Sitzungen umfasst.