Klärung der Ahnenreihe


Auch dies ist eine Behandlung, die es mir sehr angetan hat und die extrem wirkungsvoll sein kann.


Wir kommen ja einerseits mit vielen eigenen Themen - wie ich es gerne nenne: Altlasten - in dieses Leben, d.h. ungeklärte Verletzungen und Emotionen aus diesem Leben und ebenso unseren Vorleben. 


Andererseits inkarnieren wie uns in eine Familie, d.h. in eine Ahnenreihe hinein, in der meist über etliche Generationen hinweg diverse begrenzende Gedankenmuster, emotionale Verletzungen, Traumata und dergleichen 'vererbt' werden. Manche dieser Erbstücke übernehmen wir, sie leben in uns weiter. Zum Glück sind das natürlich nicht nur die negativen sondern auch die positiven, unterstützenden Erbstücke. 


Es ist nur so, dass die stärkende Kraft der Ahnen oft gar nicht genügend zum Zuge kommen kann (wie es ja eigentlich sein sollte), weil sie - so wie wir in den vergangenen Jahrhunderten gelebt haben - überlagert wird von den hemmenden Einflüssen. Und so ist es eine sehr befreiende und im Endeffekt äußerst stärkende Erfahrung, wenn wir nach und nach die hinderlichen ererbten Altlasten auflösen können. 


Genau das geschieht bei den Behandlungen zur Klärung der Ahnenreihe und es erfüllt mich immer wieder mit großer Dankbarkeit, welche Kreise diese auflösende Energiearbeit ziehen kann und wie sehr wir damit in die Breite wirken können. Bei diesen Behandlungen kann ich das oft besonders deutlich spüren. 

 

Wenn ihr euch mal vorstellt, wir haben eine Mutter und einen Vater, zwei Großmütter und zwei Großväter, vier Urgroßmütter und vier Urgroßväter, acht UrUr..... usw. In jeder Generation verdoppelt sich das. Es fächert sich immer weiter auf, sodass wir in der siebten Generation rückwärts schließlich 128 direkten Ahnen gegenüberstehen, jeweils 64 in der väterlichen, bzw. mütterlichen Vererbungslinie, die jeweils mit ihrer ganzen Verwandtschaft auf uns wirken können. 


Oft kann ich dann bei den Behandlungen die ungeheure Erleichterung und Dankbarkeit spüren, die auch in den Ahnenreihen selbst fühlbar wird, wenn z.B. Kriegstraumen geheilt werden können oder, wenn es Schlachter in der Familie gab, wie viele Tierseelen auch zur Ruhe kommen können, wenn die entsprechenden Emotionen heilen können. 


Im einzelnen läuft die Ahnenarbeit so ab, dass ich bei Frauen zunächst mit der mütterlichen Ahnenreihe arbeite und danach mit der väterlichen. Bei Männern ist das Vorgehen umgekehrt. 

Wir gehen dann am Anfang 7 Generationen zurück, d.h. bei Frauen zur UrUrUrUrUrGroßmutter-Generation, schauen energetisch in diese Generation hinein und arbeiten jeweils mit dem, was sich zeigt, was die Seele freigibt. 


Dann arbeiten wir uns Generation für Generation weiter vor bis zur Mutter, bzw. bis zum Vater. Es ist wichtig, dabei der Reihe nach von Generation zu Generation vorzugehen, da spätere Themen meist in früheren Generationen ihren Ursprung haben. 


Und das Verblüffende bei den Behandlungen ist immer wieder, es können noch so seltsame Emotionen, Stimmungen, Körperempfindungen und dergleichen auftauchen, manchmal so seltsam, dass ich es kaum aussprechen mag, aber ich höre von den Klienten immer wieder, "das kenne ich, so fühle ich mich immer wieder". 


Und durch diese Arbeit können sich die Energien klären, sodass im Laufe der Behandlungen ein riesen Berg an Altlasten sich verabschieden kann. 


Natürlich ist die Klärung der gesamten Ahnenreihe nicht in ein oder zwei Sitzungen möglich. Das braucht Zeit - auch zum Integrieren der Veränderungen. Je nach Klient, Familiensituation und bereits geleisteter 'Vorarbeit' braucht es deshalb pro Vererbungslinie etwa 2 bis 5 Behandlungen. 



                                                                                                                                                               weiter